Benedikt ter Braak

Schon während seiner musikalischen Ausbildung strebte Benedikt ter Braak (*1986) danach, verschiedenste musikalische Welten zu ergründen und zu beherrschen. Nachdem er sowohl im klassischen Klavierspiel als auch im Jazzklavier ausgebildet wurde, studierte Benedikt ter Braak zunächst Musikpädagogik an der Folkwang Universität der Künste. Zeitgleich begann er dort ein Studium der Komposition mit den Hauptfächern Instrumentalkomposition Neue Musik und Pop-Komposition. Den anschließenden Masterstudiengang “Professional Performance” im Hauptfach Klavier schloss er 2017 mit Bestnote ab. Dabei spielte er die „Douze Études“ von Raffaele D’Alessandro erstmals auf CD ein. Seither ist Benedikt ter Braak ein gefragter Pianist und Komponist, trat bei namhaften Festivals wie den Donaueschingen Musiktagen oder dem Klavierfestival Rhein-Ruhr auf. Seine Stücke wurden von den Bochumer Symphonikern und der Radiophilharmonie Saar aufgeführt, seine elektroakustischen Kompositionen wurden neben einigen Aufführungen in Deutschland in New York und Mexico gespielt. Er schreibt und arrangiert regelmäßig Musik für das Theater Trier und ebenso für freie Produktionen, die unter anderem beim Körber-Festival für junge Regie in Hamburg gezeigt wurden. 2020 komponierte und produzierte er die Musik zu Henrietta Horns Tanztheaterstück „Grauzonen“ am Staatstheater Braunschweig.

Pressebild 2020 Benedikt ter Braak, Pianist und Komponist (c) Rebecca ter Braak

Benedikt ter Braak war 2016 Stipendiat der Alfred-Töpfer-Stiftung für das Förderprogramm „Concerto21“. Seither befasst er sich intensiv mit der Symbiose von Stilen und Genres, spartenübergreifenden Konzertprogrammen, der Verbindung von Moderne und Tradition, sowie dem Zusammenführen von klassischer Literatur mit eigenen Kompositionen, Improvisation und elektronischen Medien.

Musik

D'Alessandro | Furrer | Ravel


Raffaele D’Alessandro | Douze Etudes Op. 66 (Ersteinspielung)

Beat Furrer | Voicelessnes – The Snow Has no Voice

Maurice Ravel | Le Tombeau de Couperin

on Spotify

Kompositionen | Benedikt ter Braak


on Soundcloud

Ich suche nach dem, was in den Grenzgebieten entdeckt werden kann - zwischen Strömungen, Genres und Epochen. Ich meine da Ideen zu hören, die sonst niemand hört.

Pressebild 2020 Benedikt ter Braak, Pianist und Komponist (c) Rebecca ter Braak

Termine

19.06.2020 | Buena Ressa Music Club, Rees
21:00 Uhr
Chronatic Quartet
– abgesagt –

 

20.06.2020 | Kulturbahnhof, Cloppenburg
20:00 Uhr
Chronatic Quartet
– abgesagt –

 

01.08.2020 | Schlossfest Saarwellingen
16:00 Uhr
Chronatic Quartet
– abgesagt –

 

16.08.2020 | Kommen & Gehen Festival, Oberlausitz
Uhrzeit TBA
„Beethoven Recomposed“ mit Konstantin Dupelius
Solo/Duo/Komposition/Arrangement/Synthesizer
Kommen & Gehen Festival

 

23.08.2020 | Matinee im Grünen, Sundern
11:30 Uhr
„Jazztime“
Matinee im Grünen

 

30.08.2020 | Matinee im Grünen, Sundern
11:30 Uhr
„Kammermusik“
Matinee im Grünen

 

05.09.2020 | Matinee im Grünen, Sundern
11:30 Uhr
„Das besondere Konzert Teil I“
Matinee im Grünen

 

05.09.2020 | Matinee im Grünen, Sundern
19:00 Uhr
„Das besondere Konzert Teil II“
Matinee im Grünen

31.05.2020 | Jazzfestival Moers
Julius Eastman, Music for 4 Pianos
ARTE-LIVESTREAM
Moers Festival

 

25.04. | Livestream Konzert, i.A. des Kulturring Sundern
21:00 Uhr
Quarantänekonzert
Solo/Komposition – Livestream
Videoaufzeichnung

 

07.04.2020 | Premiere „Intra Muros“, Theater Trier
19:00 Uhr
Musik/Underscore
– abgesagt –

 

28.03.2020 | Erlöserkirche, Marl
19:00 Uhr
Chronatic Quartet
– abgesagt –

 

15.03.2020 | Kulturmärz, Sundern
19:00 Uhr
Chronatic Quartet
– abgesagt –

 

14.03.2020 | Altstadt, Krefeld
19:00 Uhr
Chronatic Quartet
– abgesagt –

 

13.03.2020 | Bistro Will, Arnsberg
19:30 Uhr
Gatsby Quartett

 

07.03.2020 | Kulturmärz, Sundern
19:00 Uhr
„Beethoven Recomposed“ mit Konstantin Dupelius
Solo/Duo/Komposition/Arrangement/Synthesizer

 

21.02.2020 | Premiere „Grauzonen„, Staatstheater Braunschweig
19:00 Uhr
Komposition
Trailer

 

16.02.2020 | Martfeld Klassik, Schwelm
17:30 Uhr
Trio Elementi
Link

 

31.01.2020 | „Blue Beethoven“, Fruchthalle, Kaiserslautern
20:00 Uhr
Duo mit Sachiko Furuhata
Link

 

25.01.2020 | Uhrmachers Haus, Püttlingen
20:00 Uhr
Chronatic Quartet

 

24.01.2020 | Jazzkeller Krefeld
20:00 Uhr
Chronatic Quartet

10.12.2019 | Stadthalle Gladbeck
20:00 Uhr
Trio Elementi, Kammermusik
Link

 

10.11.2019 | Kunstwerk, Köln
17:00 Uhr
Trio Elementi, Kammermusik

 

06.11.2019 | Pemiere „Aladin und die Wunderlampe“, Theater Trier
11:00 Uhr
Komposition/Arrangement

 

13.10.2019 | Friedenskirche, Krefeld
19:00 Uhr
Chronatic Quartet + Silk-o-phonics

 

27.09.2019 | Fässje, Ottweiler
18:00 Uhr
Chronatic Quartet

 

15.09.2019 | Matinee im Grünen, Sundern
11:30 Uhr
Sonderkonzert „Bluestime“
Matinee im Grünen

 

08.09.2019 | Matinee im Grünen, Sundern
11:30 Uhr
„Chanson und Kabarett“
Matinee im Grünen

 

07.09.2019 | ON-Festival, Köln
20:30 Uhr
Klavier Solo

 

01.09.2019 | Matinee im Grünen, Sundern
11:30 Uhr
„Kammermusik“
Matinee im Grünen

 

25.08.2019 | Arnsberger Kunstsommer, Arnsberg
Trio Elementi, Kammermusik

 

03.08.2019 | Schlossfest Saarwellingen
17:00 Uhr
Chronatic Quartet

 

14.07.2019 | Matinee im Grünen, Sundern
11:30 Uhr
„Jazztime“
Matinee im Grünen

 

07.07.2019 | Matinee im Grünen, Sundern
11:30 Uhr
„Das besondere Konzert“
Matinee im Grünen

 

30.06.2019 | Fässje, Ottweiler
20:00 Uhr
Chronatic Quartet

 

15.06.2019 | „Der Autofriedhof“, Körber Studio Junge Regie, Hamburg
16:00
Komposition/Arrangement
Link

 

06.06.2019 | Matinee im Grünen, Sundern
10:30 Uhr
„Kinderkonzert“
Matinee im Grünen

 

25.05.2019 | Flottmannkneipe, Herne
21:00
Chronatic Quartet

 

10.05.2019 | Uhrmacher’s Haus, Püttlingen
19:30
Chronatic Quartet

 

26.04.2019 |Jazzkeller, Krefeld
20:00
Chronatic Quartet

 

05.04.2019 | Buena Ressa Music Club, Rees
21:00
Chronatic Quartet

 

04.04.2019 | Erlöserkirche, Marl
19:30
Chronatic Quartet

 

30.03.2019 | Café Europa, Düsseldorf
22:00 Uhr
GETIER
Link Jüdische Kulturtage

 

14.3. 2019 | Sunderlandhotel, Sundern
19:00 Uhr
Liederabend mit Yvonne Prentki (Sopran)

 

27.01.2019 | Life Fact, Kuala Lumpur
21:00 Uhr
GETIER

 

26.1.2019 | Merdekarya, Kuala Lumpur
21:00 Uhr
GETIER

 

24.1.2019 | ICOM, Kuala Lumpur
21:00 Uhr
GETIER
Konzert und Workshop

 

22.1.2019 | Le Noir, Kuala Lumpur
22:00 Uhr
GETIER

18.12.2018 | „Der Autofriedhof“, Wilhelms-Theater, Stuttgart
19:30 Uhr
Komposition/Arrangement

 

17.12.2018 | „Der Autofriedhof“, LAB, Frankfurt
19:30
Komposition/Arrangement

 

12.Dezember 2018 | „Let’s Talk Beethoven“, Arp-Museum, Rolandseck
19:30 Uhr
Solo/Kammermusik/Neue Musik
Link Beethovenacademy

 

03.12.2018 | Südrock, Essen
21:00
GETIER

 

07.11.2018 | Premiere „Der Zauberer von Oz“, Theater Trier
11:00 Uhr
Komposition/Arrangement

Galerie

Kontakt

Name*

Email*

Message*